02.01.2020 Grenzen der Unterstützung

Manchmal wünschen sich Unfallopfer trotz schwerem Handicap Berufe, die langfristig keine Teilhabe am Arbeitsleben sichern. Spannend wird es, wenn jede Beratung nicht greift. Jedes überzeugende Argument wird quasi vom Unfallopfer in den Wind geschlagen.

Das hat natürlich Konsequenzen. Sozialversicherungsträger sind nicht verpflichtet in berufliche Abenteuer zu investieren. Auch ein Haftpflichtversicherer muss dies nicht tun. Auch er hat Interessen an einer dauerhaften Lösung.

Und was kann ein Reha-Manager tun? Nichts. Manch Eine/r muss einfach selbst seine Grenzen kennen lernen. Auch wenn natürlich in diesem Fall das rehabilitative Umfeld nicht positiv wahrgenommen wird.

02.01.2020 Grenzen der Unterstützung