21.05.2020 Reha-Management mal anders

Regelmäßige Gespräche in Reha-Einrichtungen gehören zum Alltag eines Reha-Managers. Vor Ort gibt es viele reharelevante Informationen. Sie zeigen mehr, als Berichte aussagen können. Dadurch lassen sich Rehabilitation und Teilhabe besser steuern.

Zu diesen Gesprächen gehört es auch Richtungen vorzugeben. Diese können vielfältig sein. Manchmal geht es um die Rückkehr nach Hause oder um die Rückkehr an den Arbeitsplatz. Auch Prozesse in der Reha-Einrichtung müssen ab und zu unterstützt und gesteuert werden. Dies kann einen Alkohol- oder Drogenthema sein. Und es geht auch milder.

Gerade nach einem Schädel-Hirn-Trauma (SHT) gibt es oft Einschränkungen in der Informationsverarbeitung. Dann kann zum Beispiel eine übermäßige Handynutzung ein Hemmnis für Gesundheit und Rehabilitation sein.

21.05.2020 Reha-Management mal anders