Folge 023 – Nichts ist unmöglich

Das du dich verändern kannst, hast du ja schon beim Thema Ziele im Reha-Podcast gemerkt. Heute geht es um diejenigen, die trotz Handikap viel erreicht haben. Wie geht das?

Gleich am Anfang dieser Folge gehen Kathrin und Jörg darauf ein, wie du dir innere Bilder machen kannst. Deine inneren Bilder können in dir Gefühle auslösen. Es liegt an dir wie du deine Bilder bewertest. Und natürlich kommt die Praxis nicht zu kurz.

Kathrin berichtet von einem Mann, der acht Monate nach seinem Schlaganfall eine USA-Reise unternimmt. Dieses Beispiel zeigt, das du auch mit einem Handikap mehr kannst, als du dir vielleicht gerade zutraust. Einfach auch einmal etwas anderes zu machen, auf Reha zu verzichten und Therapie selbstbestimmt anders zu gestalten.

Dazu gibt es auch wieder einen Buchtipp. Felix Bernhard ist als Rollstuhlfahrer „Dem eigenen Leben auf der der Spur gewesen und ist als Pilger den Jacobsweg vom Süden Spanien bis nach Santiago de Compostela gefahren.

Ein tolles Beispiel das auch mit Handikap vieles möglich ist. Auch wenn es den einen oder anderen Rückschlag gegeben hat. Durchhalten lohnt sich, wenn es um die eigenen Ziele geht. Dann ist (fast) alles möglich. Das kannst du auch bei den Paralympics sehen. Ein schöner Film hierzu ist “GOLD du kannst mehr als du denkst”. Du spürst welche Energie die Athleten haben, wenn du den Film siehst und die energievollen Stimmen hörst.