Folge 144: Sorgenkind oder Superkrüppel?

„Zwischen Sorgenkind und Superkrüppel“, nein, das stammt nicht von Jörg oder rehamanagement-Oldenburg, sondern von Raul Krauthausen. Es ist etwas mehr als zwei Jahre her, als Jörg eine faszinierende Radiosendung mit Raul Krauthausen hörte.

Achim Bogdahn als Moderator fragte nach dem Gewicht von Raul Krauthausen und er fragte keck:“ Meinen Sie brutto oder netto?“  Die Irritation bei Achim Bogdahn war trotz Radiosendung spürbar.

Seitdem hat Jörg Raul Krauthausen verfolgt. Raul Krauthausen ist Thema in der heutigen Sendung von „Auf geht‘s – der Reha-Podcast!“, weil er zeigt, was möglich ist.

„Ich bin seit meiner Geburt behindert. Meinen Eltern verdanke ich, dass sie immer versucht haben, mich so “normal” wie möglich zu erziehen.“ schreibt Raul Krauthausen über sich selbst.

Und das lebt er auch vor. Raul Krauthausen ist Aktivist, wenn es um die Themen Inklusion und Teilhabe geht. Als das neue Bundesteilhabegesetz entsteht, protestierte Raul Krauthausen, organisierte Demonstrationen und machte auf Missstände in dem Gesetz deutlich. Und es hat sich zumindest ein bisschen was bewegen lassen. Auch das zeichnet Raul Krauthausen aus.

Mit seinem Buch „Dachdecker wollte ich eh nicht werden“ macht Raul Krauthausen Mut, dass trotz starker Beeinträchtigung viel möglich ist. Und das dann auch noch mit Witz und Charme. Besser kann man ein ernstes Thema nicht rüberbringen. Roger Willemsen hat ein tolles Vorwort dazu geschrieben.

Raul Krauthausen geht es darum, nicht herabgewürdigt zu werden. Wichtig ist ihm, dass er soweit wie möglich autonom, trotz Assistenz, lebt. Und das kann mit viel Spaß am Leben verbunden sein.

Mit seiner Sendung „Krauthausen face to face“ vermittelt er als Moderator mit seinen Gästen, welche Lebenseinstellungen man trotz Beeinträchtigung gewinnen kann.

Wenn du Mut brauchst, dann beschäftige dich mit Raul Krauthausen. Weihnachten ist eine gute Möglichkeit sich selber mit dem Buch „Dachdecker wollte ich eh nicht werden“ selbst zu beschenken. Das Buch gibt es in verschiedenen Fassungen, auch als Hörbuch. Eine gute Möglichkeit, die besinnliche Zeit zwischen den Jahren mit neuen Inspirationen zu verbringen ;-).

Ach so, wenn du meinst, dass Raul Krauthausen nur seine Sendung macht und ein Buch schreibt…. weit gefehlt. Er ist engagiert bei Sozialhelden, Leidmedien.de und Wheelmap.org”.

Link zur Buch: raul.de

Schlüsselwörter:
Krauthausen, face to face, Inklusion, Osteogenesis imperfecta, Roger Willemsen