Wie Verkehrsunfallopfer zu einer guten Pflege kommen

Nach einem schweren Unfall geht es oft um die richtige häusliche oder stationäre Pflege. Wie kann ich die richtige Pflege bekommen? Ist immer die
Pflegekasse mein Ansprechpartner? Und wie beantrage ich eine Pflegestufe? Antworten auf diese Fragen können sich Unfallopfer jetzt kostenlos in den neuen Folgen des „Auf geht´s – der Reha-Podcast!“ anhören.

„Man muss den Menschen ganzheitlich betrachten“ sagt Jasmin Kunstreich-Heinrichsdorff als Sachverständige für Pflege. Dass dies auch bei dem allseits bekannten Pflegenotstand möglich ist, kann durch gute Beratung im Vorwege sicher gestellt werden.

„In der Bevölkerung ist oft nicht bekannt, dass ein gesetzlicher Anspruch auf Pflegeberatung im Vorwege der Pflege von der Pflegekasse getragen werden muss“, so Jasmin Kunstreich-Heinrichsdorff. „Um eine Pflegeberatung zu erhalten, muss man nicht pflegebedürftig sein“ stellt Jasmin Kunstreich-Heinrichsdorff fest.

Jasmin Kunstreich-Heinrichsdorff ist mit Ihrem Fach- und Pflegeberatungszentrum Ostfriesland mit Leib und Seele zum Thema Pflege in Ostfriesland, Friesland, Emsland und Oldenburger Land unterwegs

Oft gibt es viele Möglichkeiten Pflege zu Hause zu ermöglichen. Sei es mit ambulanten Pflegediensten oder im Rahmen von Nachbarschaftshilfe. Insofern kann gute Beratung und Betreuung dabei helfen den Weg ins Pflegeheim zu vermeiden.

„Viele Verkehrsunfallopfer wissen nicht einmal, dass neben der Stellung von Hilfsmitteln durch die Pflegekassen auch Wohnungsanpassungsmaßnahmen gefördert werden können!“ so Reha-Coach Jörg Dommershausen.

Durch das neue Pflegerecht ab dem 01.01.2015 werden die Möglichkeiten für Betreuung und Wohnungsanpassung noch verbessert. „Betreuungsaufwand wird zukünftig mehr unterstützt, dadurch bekommen die Angehörigen mehr Entlastung“ stellt die Pflegeexpertin Jasmin Kunstreich-Heinrichsdorff fest.

Informationen zu Jasmin Kunstreich-Heinrichsdorff finden Sie unter www.pflegeberatungszentrum-ostfriesland.de .

Kurzinfo

Der „Auf geht's ̶ der Reha-Podcast!“ ist kostenlos und erscheint seit Anfang 2014 jeden Dienstag. Mittlerweile zählt er schon zu den meistgehörten Podcasts dieser Thematik. Alle Folgen lassen sich über www.rehapodcast.de, iTunes, Podster und Podcast.de einfach abonnieren und herunterladen. Autoren sind einer der ersten Reha-Coaches Deutschlands, Jörg Dommershausen und die Sprachheiltherapeutin Kathrin Billo, die diese Plattform für Unfallopfer, deren Angehörige, Rechtsanwälte und Versicherer geschaffen haben, um allen Beteiligten nützliche Informationen zu geben.

Hinweis: Um die Lesbarkeit unserer Texte zu verbessern, haben wir uns für die männliche Form personenbezogener Bezeichnungen entschieden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche Berufsbezeichnungen selbstverständlich für beide Geschlechter gelten.

Kontaktdaten:

rehamanagement-Oldenburg
Jörg Dommershausen
Rehamanagement und Rehacoaching
Gebkenweg 60 b
26127 Oldenburg

Telefon: 0172-1723240 oder 0441-3049564
Fax: 03222-7676634

Email: info@rehamanagement-oldenburg.de
http://www.rehapodcast.de
http://www.rehamanagement-oldenburg.de