Reha-Tipps zum Hören - Auf geht's - der Reha-Podcast!

"Auf geht’s – der Reha-Podcast!" ist der vierzehntägige Podcast für Unfallopfer, deren Angehörige, Rechtsanwälte, Versicherungen und alle die sich für das Thema Rehabilitation interessieren. Kostenlose Unfallopferhilfe mit konstruktiven lösungsorientierten Reha-Tipps zum Hören stehen im Mittelpunkt aller Sendungen.

Alle Folgen des "Auf geht’s – der Reha-Podcast!" gibt es bei ITunes, Podster und Podcast.de.

"Auf geht’s – der Reha-Podcast!" kostenlos abonnieren

Ganz einfach geht es "Auf geht’s – der Reha-Podcast!" kostenlos zu abonnieren, so bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Unter dem Link  http://auf-geht-s-der-reha-podcast.podspot.de/rss+usm  abonnieren Sie kostenlos mit einem Klick unseren "Auf geht’s – der Reha-Podcast!".

Folge 080 - subvenio e.V. – psychischen Belastungen entgegenwirken
Stefanie Jeske

„Je eher Unfallopfer unsere Hilfe in Anspruch nehmen, desto besser können wir helfen!“, stellt Stefanie Jeske von subvenio e.V. fest. subvenio e.V. unterstützt Unfallopfer ausschließlich im Bereich von Personenschäden.

Viele Unfallopfer finden subvenio e.V. entweder über das Internet oder in NRW über den polizeilichen Opferschutz. "Wir stellen eine individuelle Analyse her und schauen, was passiert ist", so Stefanie Jeske ..... weiterlesen

 

Folge 079 - subvenio e.V. - Unfallopferhilfe
Stefanie Jeske

Jörg war zu Besuch bei Frau Jeske von subvenio e.V. in Düsseldorf. subvenio bedeutet „Zu Hilfe kommen“. Unfallopfer, also Menschen die unverschuldet zu Schaden gekommen sind, können bundesweit Hilfe durch subvenio e.V. erhalten.

„ Alle die, die für ein Unfallopfer im Verlauf wichtig werden können, gehören zu unserem Netzwerk.“, stellt Frau Jeske fest. Zum bundesweiten Netzwerk von subvenio e.V. gehören Rechtsanwälte, Mediziner, Psychotraumatologen und andere Experten, die dem Geschädigten Hilfestellung geben können..... weiterlesen

 

Folge 078 - Neutralität des Reha-Dienstleisters für das Unfallopfer, den Anwalt und die Versicherung!

Was ist eigentlich dieser „Code of Conduct“ der auf dem Verkehrsgerichtstag in Goslar zwischen den Anwälten und den Versicherungen vereinbart wurde? Warum gibt es ihn und welchen Vorteil bringt er insbesondere als Hilfe für die Unfallopfer mit sich? Gibt es ein Wahlrecht oder kann der Versicherer dem Unfallopfer den Reha-Dienstleister vorschreiben?...... weiterlesen

 

Folge 077 - Welche Fragen stellst du dir?

„Lediglich deine Pläne und Strategien sind bei einem Misserfolg gescheitert, nicht du als Mensch!“

Diesen Spruch hat Kathrin gefunden. „Wie schafft man es, sein Leben so zu leben mit dieser Beeinträchtigung und so glücklich zu sein?“, ist die Frage die Kathrin beschäftigt.... weiterlesen

 

Folge 076 - Schmecke dein Leben!

„Taste Life it's delicious“ ist der Satz, der Kathrin in der letzten Woche über den Weg gelaufen ist. Siehst du eigentlich noch die positiven Dinge in deinem Leben? .....weiterlesen

Folge 075 - Mit einem Schlag – Folgen des Schädelhirntraumas!

Wenn bekommst du das schon mal. Ein Buchtipp von einer Hirnforscherin, die selbst einen Schlaganfall erlitten hat. Und da geht es schon mal los. Wo ist der Unterschied zwischen Unfall und Erkrankung? ..... weiterlesen

Folge 074 - Nach Unfall schulische Unterstützung durch Lernexpertin!

Wenn das Lernen nach einem Schädelhirntrauma nicht mehr so klappt, kann dies zu Frust für die betroffenen Kinder und Jugendlichen führen.

Und da kommt dann Imke Goldenstein ins Spiel. Jörg und Imke haben einen gemeinsamen Fall aus der Praxis mitgebracht.....

weiterlesen

Folge 073 - Ein Querschnittsgelähmter startet durch!

„Man darf nie aufgeben und muss immer weiter machen“, fasst Albert seine Situation zusammen. 2005 ist Albert Opfer eines Verkehrsunfalls geworden und nach den ersten Wochen im Koma in das Berufsgenossenschaftliche Unfallkrankenhaus Hamburg verlegt worden. Dort stellten die Ärzte eine hohe inkomplette Querschnittslähmung ...... weiterlesen

Folge 072 - Nachbarschaftshilfe einfach gemacht!

„Was wir machen, würde ein Dienstleister nicht erbringen!“, erklärt Jasmin Kunstreich. Es gibt in Deutschland ca. 300 Tauschringe, in denen Bürger ihre Talente für andere Menschen, die einmal nicht so können, einbringen.

„Jeder hat ein Talent und kann sich und sein Talent einbringen!“, weiß Jasmin Kunstreich. Der Tauschring in Leer bietet nicht nur Begleitdienste, Fahrgemeinschaften, Wohnberatung und Krankenbesuche…….weiterlesen

Folge 071 - Starke Frauen

Heute geht es mit Jasmin Kunstreich-Heinrichsdorff um ein Gesundheitsnetzwerk in Ostfriesland. Jasmin Kunstreich-Heinrichsdorff kümmert sich darum, dass gerade im ländlichen Bereich die Vernetzung der am Gesundheitswesen Beteiligten zum Wohle der Betroffenen verbessert wird..... weiterlesen

Folge 070 - Pflegereform und Pflegebedürftigkeit

Heute geht es um die zu erwartende Pflegereform ab 2017. „Der Mensch wird anders betrachtet!“ stellt die Pflegeexpertin Jasmin Kunstreich-Heinrichsdorff fest. Es geht ab 2017 wohl nicht mehr um Pflegeminuten sondern um Pflegegrade. Das hilft bei der Einschätzung der Pflege um eine ganzheitliche Betrachtung. „Menschen, die jetzt noch keine Pflegestufe haben, werden die Chance besitzen Pflegeleistungen nach dem SGB XI zu erhalten.“ erklärt Jasmin Kunstreich-Heinrichsdorff. Es gibt auch erste Erfahrungen zum Pflegestärkungsgesetz, das seit Januar 2015 gilt. Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege können jetzt flexibler eingesetzt werden…weiterlesen.

Link zu Jasmin Kunstreich: www.pflegeberatungszentrum-ostfriesland.de 

Folge 069 - Hilfe für Unfallopfer durch den Anwalt

„Wir sind keine Psychologen, Ärzte oder Sozialberater und dort sollte der Jurist kreativer werden!“, stellt der Wittmunder Verkehrsrechtsexperte Cnud Hanken in der aktuellen Sendung von „Auf geht’s – der Reha-Podcast“ fest.

Geschuldet wir im Rahmen der Unfallregulierung eine gute Dienstleistung. Hier geht es für den Experten für Verkehrsrecht nicht alleine um finanzielle Aspekte. „Die Frage ist, was eine gute Dienstleistung für ein Unfallopfer darstellt?“ so Cnud Hanken.

Als Profi für Unfallregulierung setzt Cnud Hanken auf eine aktive Hilfe für Unfallopfer durch ein professionelles Reha-Management. Für Cnud Hanken ist es wichtig, dass die Unfallopfer auch durch persönliche Weiterentwicklung aus der Situation profitieren. Mehr mit vielen praktischen Beispielen in der aktuellen Sendung des „Auf geht’s - der Reha-Podcast"…

weiterlesen

Folge 068 - Welche Stärken sind in dir?

Manchmal brauchen Sie die Hilfe von außen, um ihre Stärken zu finden! Selbst unangenehme Situationen, können Sie mit der richtigen Strategie gut meistern. Jörg erzählt von seinem Bekannten Marco, der sich schnell in eine gute innere Position bringen konnte. Und dass, obwohl die äußeren Umstände nicht spaßig waren. Mit der richtigen Methode, können Sie viel für sich erreichen. Verändern Sie ihre Perspektive und sie verändert ihr Leben. Dabei dürfen alte Wege verlassen und neue gefunden werden.. weiterlesen

Folge 067 - Lösungen finden!

Sie haben ein Problem. Wie können Sie das lösen? Machen Sie aus einem kleinen (Problem-) Haufen einen riesigen Berg? Wo findet das statt? „Begegne jedem Problem mit der Haltung, ich bin stärker als Du, ich werde eine Lösung finden!“, ist der Spruch, der Kathrin und Jörg heute beschäftigt. Und welche Strategien haben Sie für das Finden von Lösungen?

Jörg hat einen Klienten begleitet, der sich an seine Lösungsstrategien erinnert. Damit wird er trotz Unfallfolgen sehr erfolgreich in seinem neuen/alten Beruf! Dabei geht es darum, auch das Endergebnis nicht nur zu sehen, sondern auch zu fühlen. Das könnte eine Ihrer neuen Strategien sein.

weiterlesen...

Folge 066 - Alternative Handtherapie!

Nach einem Schädel-Hirn-Trauma oder einem Schlaganfall kommt es oft zu einseitigen Lähmungen. Für die Betroffenen bedeutet dies, dass sie ihre Extremitäten „vergessen“. Jacqueline Ludewigt aus dem Aphasie-Zentrum Vechta ist Expertin für genau diese Fälle. Mit einem computerunterstützten Arm- und Handlabor hilft Jacqueline Ludewigt wieder Alltagsfähigkeiten zu aktivieren. Mit Spaß und Spiel, ob im Einzeltraining oder in der Gruppe, wird wieder die Erinnerung an den gelähmten Arm gelernt. „Ein Erfolg kann auch sein, dass man erkennt, dass etwas nicht mehr klappt – dass schafft dann für den Patienten und die Angehörigen Klarheit!“ fasst Jörg seine Erfahrungen mit dem Arm- und Handlabor zusammen. Eine Klientin von Jörg konnte tolle Erfolge für sich erzielen, die sie unabhängiger machen. Aber das Hand- und Armlabor hilft nicht nur bei Lähmungen. Auch Handverletzungen mit unfallchirurgischem Hintergrund können als Ergänzung zur herkömmlichen Handtherapie und Ergotherapie behandelt werden. Dabei spielen die optische Wahrnehmung und der unbewusste Einsatz des Arms oder der Hand die entscheidende Rolle.
Weiterlesen

Folge 065 - Wie formulierst du deine Ziele? - Unfall als Chance!

„Der Unfall war meine beste Chance, die ich im Leben hatte.“

Auch, wenn einen ein Unfall aus der Bahn werfen kann, ist es wichtig, seine Ziele vor Augen zu haben. Doch wie formulieren Sie diese? Und klappt das wirklich? Jörg Dommershausen und Kathrin Billo haben heute direkt zwei ausdruckstarke Beispiele dabei, um zu zeigen, wie weit man mit der nötigen Portion Selbstbewusstsein kommen kann...weiterlesen

Folge 064 - Hilfe für Angehörige

Angehörige haben wenig Form der Begleitung. Das wird immer noch zu wenig zum Thema gemacht.“ fasst Kathrin die Situation zusammen.
Dabei müssen gerade die Angehörigen viel leisten, wenn nach einem Unfall mit schweren Folgen nichts mehr so funktioniert wie früher. Die Anforderung für andere stark sein zu müssen, stellt für viele eine enorme Belastung dar.

weiterlesen

Folge 063 - Eine Reha-Kette für Kinder - Nachsorge für schädelhirnverletzte Kinder

„Eltern sollten ein aufmerksames Auge auf ihr Kind haben“, so Frau Dr. Annegret Ritz, ehemalige Gründerin und Chefärztin des Neurologischen Rehabilitationszentrums für Kinder und Jugendliche Bremen Friedehorst. Frau Dr. Ritz kann aus Ihrer Erfahrung berichten, inwiefern leichte Schädelhirntraumen bei Kindern zu weitreichenden Folgen führen kann. Für die richtige Behandlung gibt es verschiedene Möglichkeiten. „Wir wollen keine überbesorgten Eltern die ab jetzt ihr Kind in Watte packen, sondern mit ihrem Kind umgehen wie bisher“, so die Expertin für Kinderneurologie.
Weiterlesen

LINKS:
Bundesverband Kinder- Neurologie Hilfe
Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker
Hannelore-Kohl Stiftung

Folge 062 - Konflikte sind Chancen zur Verbesserung

Wenn Du immer das Gleiche machst, bekommst Du immer die gleichen Ergebnisse! Das ist klar. Nur wie ist das, wenn die Dinge in der Therapie immer gleich sind und sich nichts ändert? Du merkst, Du kommst nicht weiter und spürst viel Frust.

Stellst Du Dir andere Fragen in Bezug auf Deine Ziele und Therapien, dann kannst Du etwas für Dich ändern. Auch logisch. Nur wie geht das mit den anderen Fragen? Im Reha-Coaching kannst Du Dir Hilfe holen.

weiterlesen...

Folge 061 - Wann fängst du mit deinem Glück an?

„Manchmal warten wir mit bestimmten Dingen solange, als hätten wir noch ein zweites Leben im Koffer.“

Oft wirft man auch sein Leben zurück und verfängt sich in verschiedensten Konjunktiven. „Hätte, hätte, hätte.“ Der Wunsch, etwas anders gemacht zu haben ist groß, insbesondere, wenn man merkt, dass es nun zu spät dafür ist. Daher sollte das Bewusstsein für das Hier und Jetzt geschärft werden: Tun Sie, was Sie sich vornehmen! Verschieben Sie nichts auf später.

weiterlesen...